Zahlreiche Beispiele für Lösungen: unsere Antworten auf Fragen zur Positionsbestimmung

Wenn Sie das erste Mal hier sind

Was kann die Problemlösungs-Navigation zurm Thema Positionsfeineinstellung?

Auf dieser Seite finden Sie konkrete Lösungsbeispiele zu Problemen, die mit dem Positionieren im Zusammenhang stehen. Sie bietet Hilfe für Ingenieure, ihre spezifische Lösung zu finden.
Für Produktionsmaschinen ist das genaue Positionieren ein wichtiges Schlüsselelement zur Verbesserung von Qualität, Präzision und Produktivität.
Diese Positionierung bereitet jedoch vielen Ingenieuren, unabhängig von der Branche oder dem Produkt, häufig Kopfzerbrechen...

Kennen vielleicht auch Sie diese Probleme?

Mikroschalter/Grenzschalter

Mikroschalter/Grenzschalter

,,Um kleinste Bewegungen von weniger als 0,1 mm zu erfassen, haben wir unsere Mikroschalter mit einem Verstärkersystem ausgestattet. Die Signalausgabe ist jedoch nicht stabil..."

Näherungssensor

Näherungssensor

,,Benachbarte Sensoren stören sich gegenseitig, so dass kein zuverlässiges Messen möglich ist..." ,,Unterschiedliches Material von Sensoren führt zu Messfehlern..."

Optische Sensoren/Optische Fasersensoren

Optische Sensoren/Optische Fasersensoren

,,Während des Betriebs kommt es infolge von Temperaturschwankungen zu Abweichungen des Signals, so dass eine präzise Positionierung nicht möglich ist..." ,,Wir finden keine Sensoren für besondere Umgebungsbedingungen wie Vakuum, hohe Temperaturen, Radioaktivität usw. ..."

Berührungs-Wegsensoren/Lasersensoren

Berührungs-Wegsensoren/Lasersensoren

,,Für einfache Positionsbestimmung an einer automatisierten Linie wurden uns kostspielige Berührungs-Wegsensor empfohlen, die eine Anzeige für die Werte haben ..."

Wenn Sie Lösungen für solche oder ähnliche Probleme suchen, die mit dem Positionieren mit Schaltern/Sensoren zusammenhängen, finden Sie die Antwort möglicherweise in unserer Problemlösungen für Positionsfeineinstellung!

Aktuelle Lösungsbeispiele

Aus den Antworten, die wir an Ingenieure aus verschiedenen Branchen gegeben haben, finden Sie hier Beispiele zu

  • Erfassung von Mikrobewegungen von weniger als 0,1 mm!
  • Kostensenkung/Platzeinsparung!
  • Anpassung an besondere Umgebungsbedingungen wie Vakuum oder Radioaktivität!

Hier werden ausgewählte Lösungen von realen Problemen vorgestellt.

Zu den Lösungsvorschlägen

  • Berührungs-Wegsensoren können den Umgebungsbedingungen innerhalb einer CNC-Rundschleifmaschine nicht widerstehen...

  • Radioaktive Strahlung greift den Mikrosensor an, so dass er alle zwei oder drei Monate ausgewechselt werden muss.

  • Wir setzen teure Berührungs-Wegsensoren ein, um zu erfassen, ob zwei Bleche übereinander liegen. Das System ist jedoch zu teuer...

  • Falsche Signale von einem fotoelektrischen Sensor führen zur Zerstörung von Festplattendisketten... Es kommt zu mangelhaften Produkten.

  • Der optische Fasersensor wird durch radioaktive Strahlung beeinträchtigt... Gibt es Sensoren, die auch unter Bedingungen mit radiokaktiver Strahlung eingesetzt werden können?

  • Schalter geben falsche Signale, obwohl sie in Ordnung sind... Das Öffnen und Schließen der Scheibenbremsbeläge soll zuverlässig erkannt werden!

Kostensenkung! Platzeinsparung!! Verbesserung der Präzision!!!
Einige Lösungsbeispiele ...

Hier sind Beispiele für die drei häufigsten an uns gestellten Fragen zur Positionierung, und unsere Lösungen dazu.

?Häufig falsche Signale von Mikroschaltern, Näherungssensoren usw., obwohl diese vollkommen in Ordnung sind...

Hallo! Ich bin Ingenieur bei einem Hersteller von Bremsen.
Wir konstruieren Scheibenbremsen für Aufzüge.

Zum Feststellen des Öffnens und Schließens der Bremsbeläge haben wir eine hebelähnliche Verstärkerkonstruktion eingesetzt, die die Bewegung des Bremsbelags verstärkt, so dass sie von Mikroschaltern und Näherungssensoren erkannt werden kann. Kleine Bewegungen des Bremsbelags (0,5 mm ) können damit jedoch nicht zuverlässig erkannt werden...

Dieses Bauteil ist wichtig, um Unfälle zu verhindern, und deshalb soll seine Zuverlässigkeit erhöht werden. Haben Sie einen Lösungsvorschlag?

!Zuverlässiges Erkennunen auch von kleinsten Bewegungen von 0,1 mm!

Vielen Dank für Ihre Frage.

Mikroschalter und Näherungssensoren weisen eine so genannte Hysterese auf, einen Bereich zwischen dem Ein- und Ausschalten, in dem der Schalter nicht reagiert. Deshalb eignen sie sich nicht zum Erkennen von kleinsten Bewegungen von 0,5 mm. .

Auch viele andere Ingenieure haben ähnliche Probleme, wenn sie zum Beispiel nicht umhin können, für kleinste Bewegungen eine Verstärkervorrichtung zu bauen, oder wenn das Montieren und Einstellen sehr viel Zeit beansprucht.
Das ist jedoch kein Grund, schon aufzugeben!

Metrol Präzisions-Positionsschalter mit präziser Mechanik Die Schalter bestehen aus hochpräzisen Bauteilen und weisen deshalb keine Hysterese auf. Durch direkten Kontakt mit dem Bremsbelag können sie auch winzige Bewegungen von 0,1 mm zuverlässig erfassen.

Dieses Beispiel zeigt eine von vielen ähnlichen an uns gestellten Fragen und unseren Lösungsvorschlag zu Problemen beim Erfassen von kleinsten Bewegungen von 0,1 mm oder weniger, Die in diesem Beispiel genannte Lösung wurde später in zahlreichen Aufzugsystemen für die Scheibenbremsen eingesetzt, für die äußerst hohe Sicherheitsanforderungen gelten und wo zuverlässige und präzise Positionsschalter erforderlich sind.

?Wir suchen Sensoren, die im Inneren von Vakuumanlagen eingsetzt werden können...

Hallo! Ich bin Ingenieur bei einem Hersteller von Maschinen für die Halbleiterproduktion.

Zur Ausrichtung der Glas-Grundplatte für eine Vakuum-Beschichtungsanlage in der FPD-Produktion setzen wir optische Fasersensoren ein. Da es notwendig ist, durch eine Sichtöffnung von außen Licht einzustrahlen, muss ein Sichtfenster eingebaut werden, was jedoch zu hohen Kosten führt...

Schalter von Metrol werden bereits erfolgreich an XY-Kreuztischen außerhalb von Vakuumanlagen zum Feinpositionieren eingesetzt Gibt es auch Schalter, die für Vakuumanlagen geeignet sind?

!Auch unter Hochvakuum-Bedingungen sicheres Messen!

Vielen Dank für Ihre Frage.
Zum Ausrichten unter Vakuumbedingungen in einer Vakuum-Beschichtungsanlage für FDP-Herstellung sind Präzisions-Positionsschalter bestens geeignet.

Die für Vakuum geeigneten Schaltertypen von Metrol sind feinmechanische Präzisionsgeräte, die ohne elektrische Komponenten funktionieren.
Sie bestehen aus Bauteilen, die auch für geringe Ausgasung geeignet sind, und können daher bis zu einem Vakuum von 10-5Pa eingesetzt werden.
Da sie direkt in die Ausrichtungsvorrichtung eingebaut werden, sind keine Sichtfenster notwendig, so dass eine deutliche Kostensenkung möglich ist.

Das obige Beispiel ist nur eine von vielen ähnlichen Fragen, die wir zum Problem ,,besondere Umgebungsbedingungen" erhalten, und unser Lösungsvorschlag dafür.
Diese Art von Schaltern wird erfolgreich unter besonderen Umgebungsbedingungen wie Hochvakuum, Radioaktivität, Magnetismus und ähnlichen eingesetzt.

?Wir setzen teure Berührungs-Wegsensoren ein, um zu erfassen, ob zwei Bleche übereinander liegen.
Das System ist jedoch zu teuer...

Hallo, ich bin Nutzer von Maschinen für die Blechbearbeitung.

An der Punktschweißlinie werden Bleche von 0,5 mm Stärke verarbeitet. Wenn die Bleche an die Schweißlinie weiter gegeben werden, kommt es gelegentlich vor, dass zwei Bleche übereinander liegend transportiert werden, was zu mangelhaften Produkten führt.

Deshalb verwenden wir gegenwärtig einen Berührungs-Wegsensor mit einer Wiederholgenauigkeit von 1μm, um das Übereinanderliegen von Blechen zu verhindern. Dieser zeigt einen Zahlenwert an, mit dem die Beurteilung erfolgt (eine Stärke von mehr als 0,5 mm bedeutet einen Fehler).

Das Entstehen von Ausschuss wird damit zwar verhindert, der Berührungs-Wegsensor ist aber zu teuer.

Haben Sie einen Vorschlag?

!Dieselbe Präzision wie mit Berührungs-Wegsensoren bei geringeren Kosten!

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ist eine Anzeige der Zahlenwerte für das Feststellen von übereinander liegenden Blechen tatsächlich notwendig?
Wir meinen, dass ein Berührungs-Wegsensor mit Anzeigeeinheit zum Positionieren an einer automatisierten Linie übertrieben ist.

Die Präzisions-Positionsschalter von Metrol bieten dieselbe Genauigkeit wie Berührungs-Wegsensoren bei einem geringeren Preis, denn kostspielige Verstärker sind nicht notwendig.
Wiederholgenauigkeit von 1μm bei geringem Preis Das Erfassen von übereinander liegenden Teilen von 0,7 mm ist problemlos möglich.

Im obigen Beispiel wurden in einer auomatisierten Fertigungslinie, bei der eine Anzeige der Werte eigentlich nicht notwendig ist, Berührungs-Wegsensor eingesetzt. Wir haben dazu einen Lösungsvorschlag gemacht. Die richtigen Informationen über Präzisions-Positionsschalter haben zu einer erheblichen Verringerung der Kosten geführt.

Auf der Seite F&A Lösungsvorschläge finden Sie noch viele weitere Beispiele aus verschiedenen Bereichen und für verschiedene Umgebungsbedingungen.

Zu den Lösungsvorschlägen

Was verbirgt sich hinter den ,,Präzisions-Positionsschaltern" von Metrol für exakte Positionsbestimmung von kleinsten Abmessungen unter 0.1 mm?

Unsere Problemlösungen für Positionsfeineinstellung zeigt ihnen Lösungen, in denen Präzisions-Positionsschalter von Metrol, dem Betreiber dieser Site, eingesetzt wurden.
Die Präzisions-Positionsschalter von Metrol messen kleinste Bewegungen von weniger als 0,1 mm exakt. Es sind die weltweit präzisesten und kleinsten mechanischen Schalter (Berührungs-, Kontaktschalter). Vielleicht denken Sie nun:

,,Was_?? Schalter zum Positionieren.... die halten doch bestimmt nicht lange?"
Vielleicht denken Sie auch:
,,Hmmm... können die denn wirklich präzise messen, auch wenn es keine Wegsensoren sind?"

An alle Ingenieure! Vielleicht waren Sie bisher der Meinung, dass

  1. 1. Schalter nicht besonders präzise und daher zur Feinpositionierung nicht geeignet sind
  2. 2. Schalter nicht ausreichend widerstandsfähig sind und schnell kaputt gehen
  3. 3. Schalter durch Berührung funktionieren und das Messobjekt beschädigen können

Tatsächlich sind vielerorts solche Missverständnisse und vorgefassten Meinungen das größte Hindernis, weshalb eigentlich mögliche Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen nicht realisiert werden können.
Für Probleme wie die oben genannte, die mit herkömmlichen Schaltern nicht gelöst werden konnten, bieten die Präzisions-Positionsschalter von Metrol die Lösung.

1. Schalter sind nicht besonders präzise und daher zur Feinpositionierung nicht geeignet...?

Wiederholgenauigkeit von 1 μm. Präzise Positionierung im Mikrometer-Bereich ist zu einem Zwanzigstel des Preises von Wegsensoren möglich. (Wir bieten auch hochpräzise Typen mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,5μm an.)

2. Schalter nicht ausreichend widerstandsfähig sind und schnell kaputt gehen

Widerstandsfähig für 3 Millionen Wiederholungen/ Der Typ mit Schutzart IP67 (wasserdichter Typ) ist resistent gegen Wasser, Öl usw. und geeignet für verschiedene besondere Umgebungsbedingungen wie Hochvakuum, Radioaktivität usw.

3. Schalter durch Berührung funktionieren und das Messobjekt beschädigen können

Die Typen mit einer minimalen Berührungskraft von 0,3 N beschädigen den Messgegenstand nicht und hinterlassen keinerlei Spuren.

Metrol Präzisions-Positionsschalter Mikroschalter/Grenzschalter
Präzision des Signalpunkts 0.5μm~ nicht genau bekannt (etwa zwischen 50 - 100 μm)
Hysterese keine (feinmechanisch) Hysterese vorhanden (mit schnappendem System)
Beständigkeit bei besonderen Umgebungsbedingungen Hitzebeständig bis 200 ℃, geeignet für Hochvakuum, Radioaktivität usw. nicht einsetzbar
Lebensdauer des Kontaktpunkts 3 - 10 Millionen Schaltungen 100.000 - 500.000 Mal

Mit dem richtigen Wissen darüber, was Präzisions-Positionsschalter können und was nicht, und mit den richtigen Ideen und Methoden für den Einsatz in der Produktion können sicher auch Sie Kosten erheblich senken, die Produktivität verbessern und die Haltbarkeit verlängern.

Produktinformation

Was Präzisions-Positionsschalter nicht können

Auf dieser Site stellen wir Ihnen Lösungen für Probleme vor, die mit hochpräzisen und widerstandsfähigen Präzisions-Positionsschaltern erzielt werden können, wie es sie bisher nicht gab. Das heißt jedoch nicht, dass damit sämtliche Probleme gelöst werden können..
Da die Schalter durch Berührung funktionieren, gibt es im Vergleich zu berührungslosen Sensoren auch Nachteile.

Nachteile von Präzisions-Positionsschaltern

  • Flüssiges und weiches Material, das nicht berührt werden kann, kann nicht gemessen werden.
  • Da der Schalter mit dem Werkstück in Berührung kommen muss, kann eine längere Taktzeit notwendig werden.
  • Wenn es am Montageort Vibrationen oder Stöße gibt oder die Operationsgeschwindigkeit weniger als 10 mm/min beträgt, kann es zum wiederholten Ein- und Ausschalten des elektrischen Signals kommen. (Prellen von Schaltern)
    (Das Prellen von Schaltern kann verhindert werden, indem zum Beispiel das erste Signal abgenommen oder ein Schalter vom NO-Typ gewählt wird.)

Sicher können auch Sie, nachdem Sie sich auf dieser Site darüber informiert haben, was Präzisions-Positionsschalter können und was nicht, die Schalter zur Lösung Ihrer Probleme einsetzen und erhebliche Kostensenkung und Verbesserung der Produktivität erzielen.

Präzisions-Positionsschalter

Wie ein kleines Schweizer Unternehmen

  • Das damalige Firmengebäude

    Das damalige Firmengebäude

  • 1980 Ein kleines Unternehmen mit 8 Mitarbeitern.

    1980
    Ein kleines Unternehmen mit 8 Mitarbeitern.

Wir möchten Ihnen hier unser Unternehmen vorstellen.

Metrol wurde 1976 gegründet mit dem Ziel, ,,ähnlich einem Schweizer Unternehmen in kleinem Umfang weltbekannte Produkte herzustellen".
Bei der Gründung waren wir noch kein Hersteller von Schaltern, sondern ein kleines Unternehmen mit nur wenigen Mitarbeitern, das einmalige Spezialkonstruktionen für die Anwendung bei den Kunden lieferte.

Während dieser Zeit, in der täglich die verschiedensten Probleme der Kunden gelöst wurden, erhielten wir die Anfrage eines großen Automobilherstellers.

Es ging darum, Messuhren mit Signal für erschwerte Umgebungsbedingungen herzustellen.

Die Messuhren, die damals in der Produktion verwendet wurden, waren für besondere Umgebungsbedingungen nicht geeignet und wurden häufig zur Ursache von mangelhaften Produkten. Für viele Produktionsingenieure waren sie ein großes Problem.
So kam es, dass Metrol sich mit der Entwicklung von Messuhren mit Signal befasste.

Präzisions-Positionsschalter

  • Die in Zusammenarbeit mit Toyota entwickelte Signal-Messuhr

    Die in Zusammenarbeit mit Toyota entwickelte Signal-Messuhr

  • Der erste der 1977 hergestellten Präzisionsschalter

    Der erste der 1977 hergestellten Präzisionsschalter

Schwierigkeiten bei der Entwicklung

Während sich bei der Entwicklung der Signal-Messuhren Versuch und Irrtum wiederholten, zeigten sich bestimmte Probleme.
Manchmal kamen keine Signale.
Die Kosten waren zu hoch.
Der Grund hierfür waren die Präzisionsschalter deutscher Produktion, die darin eingebaut waren.

Die damals in den Signal-Messuhren eingesetzten Präzisionsschalter mussten aus Deutschland importiert werden, wodurch sie einen hohen Preis hatten. Da sie außerdem für die Isolierung Saphire verwendeten, gingen sie schnell kaputt.

Deshalb beschlossen wir, auch die Schalter selbst herzustellen.

So kam es, dass Metrol auch an der Entwicklung von Präzisionsschaltern arbeitete.
1977 gelang eine Eigenentwicklung von Präzisionsschaltern, die keine Nachahmung der deutschen Produkte waren. Sie sind der Ausgangspunkt für die heutigen Präzisions-Positionsschalter.

Fortbestehen oder Untergang des Unternehmens?!

  • Bei der Metallverarbeitung mit Drehmaschinen wurde das Auswechseln der Werkzeuge zum Problem, weil es zu kompliziert war.

    Bei der Metallverarbeitung mit Drehmaschinen wurde das Auswechseln der Werkzeuge zum Problem, weil es zu kompliziert war.

  • Werkzeugmesstaster für CNC-Werkzeugmaschine

    Werkzeugmesstaster für CNC-Werkzeugmaschine

Zweifellos gibt es viele Ingenieure, die sich über ähnliche Probleme den Kopf zerbrechen!

Der von uns entwickelte Präzisionsschalter wurde zwar verbessert, produktreif gemacht und ging in den Verkauf, das Unternehmen Metrol jedoch hatte sich bisher nur mit einmaligen Spezialentwicklungen für Kunden befasst und der Markenname war kaum bekannt. Deshalb lief der Verkauf für lange Zeit nicht gut.

Als wir an einen Punkt gekommen waren, an dem die Firma kurz vor dem Ruin stand, kam von einem Kunden eine Anfrage, die das Schicksal wenden sollte.

Man wollte das Umrüsten von Werkzeugen an den Drehmaschinen verkürzen und vereinfachen, denn es dauerte zu lange und war zu kompliziert.

Diese Anfrage kam von einem Hersteller von Werkzeugmaschinen.
Bisher wurde das Umrüsten der Werkzeuge an Drehmaschinen von erfahrenen Fachleuten vorgenommen, die auch die Positionseinstellung durchführten, wobei jedoch die dafür notwendige Zeit zum Problem geworden war.
1983 konnte Metrol die erfolgreiche Entwicklung von Werkzeugmesstastern für CNC-Werkzeugmaschinen vorlegen, die mit Präzisionsschaltern ausgestattet waren. Die drastische Verbesserung der Produktivität sprach sich bald herum, und in kurzer Zeit wurden unsere Werkzeugmesstaster von Werkzeugmaschinenherstellern in ganz Japan eingesetzt. Sie wurden praktisch über Nacht zum Verkaufsschlager.

Ein Verkaufsschlager, der bald die Spitzenposition des Marktes erobert hatte!

  • Verleihung des Preises durch die (damalige) Ministerin Frau Makiko Tanaka.

    Verleihung des Preises durch die (damalige) Ministerin Frau Makiko Tanaka.

Verleihung des Preises der Agentur für Wissenschaft und Technik!

Dank der Verkaufserfolge der Werkzeugmesstaster konnte sich das Unternehmen aus den roten Zahlen retten und schon bald profitabel wirtschaften.

1995 wurde uns der Preis des Direktors der Agentur für Wissenschaft und Technik verliehen.

Großunternehmen der Werkzeugmaschinenbranche setzten Werkzeugmesstaster standardmäßig ein, und so wurde Metrol schlagartig zum Pionier für die Positionseinstellung von Schneidwerkzeugen in Werkzeugmaschinen.
Heute halten wir auf dem Weltmarkt die Spitzenposition von Werkzeugmesstastern und liefern über Direktverkauf in über 60 Länder.

Ausgangspunkt für die Herstellung

  • Ausgehend von Handzeichnungen als Ausgangspunkt für die Produktion wurden viele Produkte geboren.

    Ausgehend von Handzeichnungen als Ausgangspunkt für die Produktion wurden viele Produkte geboren.

Wir kümmern uns ernsthaft um die Probleme der Ingenieure.

Auch nach dem Erfolg der Werkzeugmesstaster haben wir Positionsschalter für verschiedene Anwendungen entwickelt.
Wenn auch nicht ganz mit den Siebenmeilenstiefeln wie die IT-Branche, so haben doch auch wir in beharrlicher Arbeit den Verkauf unserer Produkte ausgebaut und unsere Leistungen erweitert. Grundlage für die Entwicklung unsere Produkte ist dabei immer die Stimme der Ingenieure, die nach Lösungen für Probleme suchen.

Wie ein kleines Schweizer Unternehmen, so sind auch wir klein und stellen dabei Produkte her, die in der ganzen Welt bekannt sind.

Unter diesem Motto suchen wir mit unserer Produktion in Tokyo nach Lösungen für die Probleme der Ingenieure.

Produktherstellung Made in JAPAN

Metrol Präzisions-Positionsschalter

Ähnlich wie Schweizer Uhren werden auch unsere Produkte von erfahrenen Fachleuten mit viel Handarbeit an den Produktionslinien gefertigt. Jeder einzelne unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trägt Verantwortung für die Montage von über 7000 Einzelteilen, aus denen unsere über 700 Produkte bestehen.

Von der Produktion bis zur Qualitätsprüfung werden sämtliche Arbeiten in unserem Werk in Tokyo ausgeführt. Unter einheitlicher Qualitätskontrolle werden unsere Produkte in alle Welt versandt.

  • Produktion in Tachikawa, Tokyo

    Produktion in Tachikawa, Tokyo

  • Abschließende Produktprüfung

    Abschließende Produktprüfung

  • Lieferung aus Japan in alle Welt

    Lieferung aus Japan in alle Welt

  • Umfassende Qualitätskontrolle

    Umfassende Qualitätskontrolle

Bisherige Auszeichnungen für Metrol

Wir halten über 50 Patente im In- und Ausland.

Wir halten über 50 Patente im In- und Ausland.
Neben dem Preis des Direktors der Agentur für Wissenschaft und Technik haben wir zahlreiche weitere Anerkennungen von öffentlichen Organen erhalten.

  • 1994 Preisträger des 19. Große Preises für Erfindungen - Tanabe-Verdienstpreis für Erfindungen
  • 1995 Preisträger des 15. Preises des Direktors des Amtes für Wissenschaft und Technik
  • 2005 Preisträger des 30. Großen Preises für Erfindungen - Shiroi-Verdienstpreis für Erfindungen
  • 2008 1. Preisträger des 6. Preises der Industrie- und Handelskammer Tokyo für mutige Geschäfte
  • 2010 Preisträger des Großen Preises für Ausbildung von Fachleuten der Produktion - Preis des Gouverneurs vom Amt für Industrie und Arbeit der Stadt Tokyo
  • 2010 1. Preisträger des Blauen Tama-Preises (Bereich Technik und Produkte) der Tama-Shinkin Bank
  • 2012 Preis der Zeitung Nikkan Kogoy Shimbun für hervorragende Firmengründer
  • 2012 Preis des Ministers für Wirtschaft für hervorragende Wirtschaftskraft von kleinen und mittelgroßen Unternehmen im IT-Bereich vom Ministerium für Wirtschaft
  • Verleihung des Preises durch die (damalige) Ministerin Frau Makiko Tanaka.

    Verleihung des Preises durch die (damalige) Ministerin Frau Makiko Tanaka.

  • Verleihung des Blauen Tama-Preises durch den Präsidenten der Tama-Shinkin Bank

    Verleihung des Blauen Tama-Preises durch den Präsidenten der Tama-Shinkin Bank

  • Verleihung des Preises für mutige Geschäftsführung durch den ehemaligen Präsidenten von Honda Motor Co., Herrn Yoshino

    Verleihung des Preises für mutige Geschäftsführung durch den ehemaligen Präsidenten von Honda Motor Co., Herrn Yoshino


  • 2007 Anerkennung der Produkte als die Erschließung neuer Märkte fördernd durch das Zentrum zur Unterstützung kleiner und mittelgroßer Unternehmen der Metropole Tokyo
  • 2010 Anerkennung als hervorragendes Produktionsunternehmen der Metropole Tokyo ,,TOKYO SHOWCASE 2008"
  • 2010 Anerkennung als Basistechnologie für die Produktherstellung durch das Ministerium für Wirtschaft

METROL ist eine Weltmarke!

Metrol ist stolz auf seine Spitzenposition bei den Weltmarktanteilen für die Positionierung von Werkzeugen in Werkzeugmaschinen.
Wir sind auf Ausstellungen in aller Welt präsent, unter anderem in Deutschland, USA, China, Südkorea, Indien und Taiwan.
METROL ist eine Weltmarke!

  • USA/Chicago

    USA/Chicago

  • Deutschland/Stuttgart

    Deutschland/Stuttgart

  • Deutschland/Hannover

    Deutschland/Hannover

  • China/Shenzhen

    China/Shenzhen

  • China/Peking

    China/Peking

  • China/Qingdao

    China/Qingdao

  • Japan/Tokyo

    Japan/Tokyo

  • Indien/Bangalore

    Indien/Bangalore

  • Südkorea/Seoul

    Südkorea/Seoul

Von landesweiten Tageszeitungen bis zu Fachzeitschriften wurden wir in verschiedenen Medien vorgestellt.

Wir in den Medien! Einige Beispiele

Nihon Keizai Shimbun, Nikkei Business, NHK und viele andere japanische Medien bringen Beiträge über unsere Präzisions-Positionsschalter!

Wir in den Medien! Einige Beispiele

Fordern Sie am besten gleich Informationsmaterial an.

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite.

Wir hoffen, dass diese Seite Ihnen hilft, Lösungen zur Kostensenkung, zur Platzeinsparung und zu Anwendungen unter besonderen Umgebungsbedingungen zu finden.
Wenn Sie genauere Informationen zu unseren Präzisions-Positionsschaltern oder direkte Beratung durch unsere Ingenieure wünschen, schicken Sie Ihre Anfrage bitte mit dem unten stehenden Formular an uns.