Zahlreiche Beispiele für Lösungen: unsere Antworten auf Fragen zur Positionsbestimmung

F&A Lösungsbeispiele

?Der optische Fasersensor wird durch radioaktive Strahlung beeinträchtigt... Gibt es Sensoren, die auch unter Bedingungen mit radiokaktiver Strahlung eingesetzt werden können?

Hallo, ich bin Ingenieur in einem Kernforschungsinstitut.

Wir verwenden ein Gerät zur Materialstrukturanalyse, das die Molekülstruktur mit radioaktiver Strahlung analysiert.

Dabei wird ein optischer Fasersensor eingesetzt, um den Spalt zu positionieren, mit dem die Srahlung, zum Beispiel Neutronenstrahlen, gebündelt werden. Aufgrund der Strahlung ist die Lebensdauer des Sensors jedoch sehr kurz.

Haben Sie eine Methode, mit der auch unter radioaktiver Strahlug eine hochpräzise Positionierung möglich ist?

!Sie haben sich doch nicht etwa damit abgefunden, dass Sensoren unter Vakuumbedingungen nicht eingesetzt werden könnten?

Vielen Dank für Ihre Frage.

Wie Sie es bereits sagen, werden viele elektronische Bauteile, Grundplatten und anderer Teile durch radioaktive Strahlung beschädigt.
Das ist das Schicksal von elektrischen Sensoren... Das ist jedoch kein Grund, schon aufzugeben.

Die für den Einsatz unter Radioaktivität geeigneten Typen der Präzisions-Positionsschalter von Metrol sind mechanische Schalter von hoher Präzision und bestehen aus Bauteilen, die Radioaktivität widerstehen.
Da sie keine elektronischen Teile enthalten, werden sie auch von Radioaktivität nicht beeinträchtigt.

Neben dem Einsatz in radioaktiver Umgebung werden sie auch erfolgreich im Hochvakuum und in Magnetfeldern eingesetzt.
Wenn Sie nach Problemlösungen für die Positionierung unter besonderen Umgebungsbedingungen suchen, lassen Sie sich von Metrol beraten.